Navigation überspringen

Erfahrungen & Bewertungen zu Mati Ahmet Tuncöz - Personal Coach & Business Coach + Trainer & HP Psychotherapie

Frauen, Männer, BeziehungenBeziehungen & Entspannung by Mati

 

Selbstfindung in deiner Geschlechterrolle

 

Was kannst Du lernen?

Persönlich, in Beziehungen, Freundschaften und im Business zufriedener, entspannter und authentischer zu sein. Deine Weiblichkeit als Frau, und deine Männlichkeit als Mann, lebendiger und glücklicher zu leben. 

 

Prolog

Die Natur hat es so vorgesehen, dass wir von Frauen geboren und in der Folge, fast ausschließlich von Frauen erzogen werden.

Die Kindheit verläuft oft ohne männliche Vorbilder (bzw. die Vorbilder sind zwar existent, doch nicht Anwesend). Der Vater und weitere, männliche Vertrauenspersonen unserer Kindheit, treten oft nur als Begleitfiguren auf.

So haben Frauen wie Männer, durch diese Abwesenheit der männlichen Präsenz, im späteren Leben häufig enorme Schwierigkeiten, mit der reellen Begegnung umzugehen und ihr Vertrauen zu schenken. Keiner war da, der uns gezeigt hätte, was eine Frau mit einem Mann und ein Mann mit einem Mann anfangen sollen. Und wenn sie es gemacht haben, dann doch häufig mit so vielen Regeln, Dogmen und Druck, dass wir nie so werden wollten.  

Da verwundert einen die Entwicklung nicht.

Frauen reden oft mit Frauen über Ihre Gefühle. Und wenn sie mit Männern reden, dann fühlen sie sich oft Missverstanden, Herabgewürdigt und sachlich-kalt Abgewiesen. Viele versuchen sich in Gleichberechtigung und stoßen an ihre ersten Hürden. Gleichzeitig möchten sie als eine "Frau/Dame" behandelt werden, sich anlehnen, hingeben und einen Gentlemen erleben.

Dieser Spagat, führt oft zu Verwirrungen und Diskussionen. Andere sind als Prinzessin des Vaters groß geworden oder hatten einen oder mehrere Brüder als Begleitung in der Kindheit. Diese Frauen haben oft Schwierigkeiten mit Frauen tiefe Freundschaften zu pflegen und vermissen häufig bei Ihren Partnern "auf Händen getragen" zu werden und alles tun zu dürfen.

Zur gleichen Zeit 

Männer reden entweder mit Frauen, mehr oder minder erfolgreich, oder kaum bis gar nicht über Ihre Gefühle. Auch sie stoßen bei diesem Geschlechtergefälle aus der Kindheit, schnell an Ihre erwachsenen Grenzen. Wissen weder, welche Art Mann (lieber mehr Frauenversteher oder Macho) sie sein sollen, noch wie Frauen gleichberechtigt gesehen werden können, oder wie es sich anfühlen muss, ein guter Freund oder gar ein Vater zu sein. Sind oft mit alleinerziehenden Müttern groß geworden und haben schon als Kind den helfenden "Ersatz-Partner" gespielt oder hilflos der Ehe der Eltern zugeschaut.

Eins haben sie dabei gelernt. Weiche in typisch männliche Herunterspiel-Taktiken oder Verleugnungs-Theorien aus und gehe mit dem Kumpel lieber Feiern und "typisch männliche" Rituale pflegen. Als da wären - gegenseitiges Schulterklopfen, beschwören der Leitsätze "Du machst das schon, Indianer weinen nicht oder Trinken wir einen drauf"

Mann und Frau haben eins gemeinsam

Selten ein männliches Gegenüber, dass ohne sein Geschlecht zu leugnen in seinen Emotionen, Gedanken und Handlungen gerade steht - seine männlichen, wie weiblichen Anteile in sich kennt und lebt. Ohne nur ein Jasager oder super Macho zu werden, einfach Ja zu seiner Männlichkeit sagt.

Selten ein weibliches Gegenüber, dass ohne sein Geschlecht zu leugnen in seinen Emotionen, Gedanken und Handlungen gerade steht - ihre weiblichen, wie männlichen Anteile in sich kennt und lebt. Ohne nur ein kleinlautes Weibchen oder eine herrische Emanze zu werden, einfach Ja zu ihrer Weiblichkeit sagt. Vorwort Ende

Genau darum geht es bei dieser Arbeit

Sehe, erkenne und erlebe welche Ressourcen und Fähigkeiten noch in Dir ruhen. Es gibt mehr als Leistungs-, Status- und Größenvergleich, Nähe-Distanz-Spiele, Streit, Abkehr, Wut und Hilflosigkeit. Entdecke, was es ist. Entdecke die Liebe in Dir und zu Dir.

Was kannst Du tun?


 

zur Navigation